Workshops

Mit unseren Moderatoren erreichen Sie Ihr Workshop-Ziel! Ob Sie auf kreativen Wegen neue Ideen und Visionen entwickeln, oder mit Ihrem (Projekt-)Team einen Kick-Off-Workshop durchführen wollen, oder schlicht und einfach Ihren nächsten Workshop professionell moderieren lassen wollen, unsere Moderatoren unterstützen Sie gerne.

Nach einem Vorgespräch empfehlen wir Ihnen das passende methodische Vorgehen. Unsere methodische Vielfalt in der Übersicht:


Bewährte Klassiker

In ergebnisorientierten Workshops werden regelmäßig folgende Phasen durchlaufen, die jeweils methodisch gestaltet werden:

  1. Sammeln:

    Je nach Themenstellung werden hier Ideen, Lösungsvorschläge oder aber auch aktuelle Probleme gesammelt.Bewährte methodische Klassiker sind das mündliche oder schriftliche Brainstorming, als Zurufliste oder als Kartenabfrage.
  2. Strukturieren:

    Die gefundenen Ideen werden nach einer bestimmten Systematik sortiert.
    Ein bewährter methodischer Klassiker wäre das Clustern verschiedener Ideen unter einer größeren Überschrift. Denkbar ist auch die Verwendung einer Mindmap, um zu einer anschaulichen Übersicht zu gelangen.
  3. Bewerten:

    Wenn es darum geht, am Ende eine Idee aus einer Vielzahl von möglichen Ideen umzusetzen, ist es hilfreich Kriterien zur Bewertung zu entwickeln, falls diese nicht bereits feststehen.
    In der Phase der Bewertung bietet der Sprachraum-Moderator der Gruppe vor allem eine strukturierte Diskussionsleitung an, um die Bewertung der Ideen zielorientiert abzuschließen und unmittelbar in die Phase des Entscheidens überzuleiten.
  4. Entscheiden:
    Um schließlich zu einer Entscheidung zu kommen hat sich die Punkteabfrage als methodischer Klassiker bewährt. Hierdurch wird das Meinungsbild in der Gruppe mithilfe von bunten Klebepunkten auf einen Blick ersichtlich.
    Sehr häufig kommen Gruppen mit diesem Vorgehen zu einer Einigung. Ist dies nicht der Fall oder sollte sich sogar ein Konflikt daraus ergeben, bietet sich als Alternative oder im Anschluss ein mediativer Klärungsworkshop an.

Kreativitätstechniken

In jedem Menschen steckt kreatives Potential, das durch eine kreative Haltung und kreative Methoden gesteigert werden kann. Sie möchten in Ihrem Umfeld komplexe Probleme kreativ analysieren, Denkblockaden abbauen und neue Ideen generieren? Unsere Sprachraum-Moderatoren helfen Ihnen neue Perspektiven einzunehmen, aus dem gewohnten Rahmen heraus zu denken und auf neue Ansätze, Ideen und Gedanken zu kommen. Zu diesem Zweck nutzen wir Kreativitätstechniken zur Problemanalyse, Ideenfindung und Bewertung. Kennen Sie beispielsweise die Flip-Flop-Technik?
Bei der Flip-Flop-Technik wird die Fragestellung für das Brainstorming genau in das Gegenteil verkehrt. Wenn Sie z.B. vor der Aufgabe stehen, dass Sie eine Präsentation erfolgreich bewältigen müssen, so brainstormen Sie über die Frage: „Wie schaffe ich es diese Präsentation völlig in den Sand zu setzen?“
Die entgegengesetzte Perspektive amüsiert und animiert das Gehirn zu vielen unerwarteten Ideen. Nach Ende der Ideenfindungsphase werden die Lösungsansätze umgekehrt und somit nutzbar gemacht.


Lego® Serious Play® Methode

Mithilfe einer großen Menge Lego® -Bausteine und diverser kleiner Symbole (Hüte, Werkzeuge, Besen, Schlangen, Blumen,…) können unsagbare Dinge, wie etwa die Team-Kommunikation oder die Team-Atmosphäre viel leichter sichtbar und beschreibbar gemacht werden. Ebenso können Prozesse, Arbeitsabläufe in oder zwischen Abteilungen gebaut werden und über verschiedene Schritte aus einer Einzelsicht ein Team-Soll-Bild entwickelt werden.
Dabei geht es nicht darum das schönste und aufwendigste Modell zu bauen, nein es geht darum, dass jedes Team-Mitglied seine Sicht auf die Situation mithilfe von Lego® zum Ausdruck bringt und dem eigenen Modell auch eine eigene Interpretation hinzufügt. Auf diese Weise wird jeder gehört und verstanden. Die entstandenen Modelle, die gefundenen Metaphern bleiben oft über Jahre in den Köpfen der Teilnehmenden.

„Wie wir das in unserem Lego-Workshop festgestellt haben: Uns fehlt einfach noch die EINE Eingangstür für Aufträge an unsere Gruppe. Noch kommen die Aufträge von überall rein geflogen.“ (Teilnehmer 1 Jahr nach dem Lego®-Workshop)

„Jetzt verstehe ich endlich wie die sich das vorstellen! Jetzt weiß ich, welches Bild meine Gruppe von ihrer Rolle und dem Zusammenspiel hat. So klar ist mir das bisher noch nie geworden!“
(Gruppenleiter nach dem Lego®-Workshop zur Integration neuer Mitarbeiter in die Gruppenprozesse.)

    Das kann Lego® Serious Play®…

  • Unsagbares sichtbar machen
  • Spielerische Leichtigkeit in schwierige Themen bringen
  • Vertraue Deinen Händen – weniger denken, mehr machen

Mediation – Konflikte nachhaltig und eigenverantwortlich lösen

Die Mediation bietet allen, die in einem Konflikt stecken und alleine nicht herausfinden, ein strukturiertes Verfahren an: Nach einem bewährten Vorgehen werden zunächst alle Themen aufgenommen, die für die Beteiligten geregelt werden müssen. Der Konflikt wird sichtbar gemacht. Anschließend wird systematisch jeder adressierte Punkt besprochen und genau verstanden, was den Beteiligten wichtig ist und was sie für eine Lösung brauchen.
Der Mediator, die Mediatorin führt dieses Vorgehen und bietet den Beteiligten einen Rahmen, in dem diese ihren Konflikt nachhaltig bearbeiten und eigenverantwortlich eine Lösung entwickeln können.
Mediationen können zwischen zwei Personen oder auch in Gruppen oder zwischen mehreren Parteien durchgeführt werden. Die Phasen zur Lösung bleiben dieselben, lediglich die Gestaltung des Ablaufs variiert bei zunehmender Personenzahl.
Grundsätzlich gilt: Lieber früher mit der Bearbeitung von (kleinen) Spannungen im Team beginnen, da diese leichter wieder aufgelöst werden können, als wenn sich Konflikte über Jahre hinziehen und entsprechend das Vertrauen und die Beziehungsebene bereits stark beschädigt sind.
Sprechen Sie gerne unverbindlich auf unseren Anrufbeantworter. Wir rufen zurück und beraten Sie gerne.


Ihr Anliegen ist nicht dabei? Sprechen Sie uns an – wir klären Ihr Anliegen individuell und persönlich.


Ihr Gewinn

Sie erhalten ein auf Sie zugeschnittenes Workshop-Design und Moderatoren, die sich jederzeit flexibel auf die aktuelle Situation einstellen können. Wir arbeiten prozessorientiert und individuell, so wie die jeweilige Gruppe es gerade braucht.

Nathalie Primus

Wenn Sie sich für unsere Workhops interessieren, melden Sie sich bei gro.m1501142408uarhc1501142408arps@1501142408sumir1501142408p.eil1501142408ahtan1501142408

Sprachraum… weil Sprechen verändert. Sprachraum ist das Institut für individuelle Weiterbildung und in Entwicklung, ein hochqualifizierter Weiterbildungsanbieter mit Sitz in München. Das Angebotsspektrum von Sprachraum umfasst Inhouse- sowie offene Trainings, Vorträge, Workshops, Coachings sowie eine Business Trainer-Ausbildung.

Ziel der Sprachraum Seminare und Trainings ist es, Schlüsselqualifikationen, sogenannte Softskills gezielt zu fördern. Dabei reicht das Themenspektrum von Rhetorik, Präsentation und Kommunikation bis hin zu Stressbewältigung, Burnout-Prävention, Konfliktmanagement sowie Führung.

Unsere Train the Trainer Ausbildung ist eine fachübergreifende, berufsbegleitende Ausbildung zum Business Trainer, die sich an wissenschaftlichen Standards orientiert.

Kontakt

Sprachraum eG
Admiralbogen 102
|
80939 München
|
+49 89 46 223 256