Ich hab’ keine Schreibprobleme… ich komm bloß nicht dazu!

Ein Gastbeitrag von unserer Netzwerkpartnerin Dzifa Vode

In Gesellschaft schreiben

Jaja, man müsste eigentlich schreiben – an der Doktorarbeit, einem Buchbeitrag, einem Forschungsartikel oder einem Konzept. Aber irgendwie kommt immer etwas dazwischen: ein Termin, ein Gespräch mit dem Chef, der nette Kollege, das kranke Kind, dringend Putzen, die Hochzeit der Freundin – kurz: das Leben. Viele Menschen, die ich in meinen Schreibseminaren oder in der Schreibberatung treffe, sagen, sie hätten gar keine Schreibprobleme, sie kämen gar nicht erst dazu. Wer an einem anspruchsvollen Schreibprojekt sitzt, muss immer wieder Zeit dafür freihalten, freischaufeln und verteidigen. Und das fällt schwer. Eine Ursache dafür und drei Lösungen möchte ich hier für Sie aufdröseln. weiterlesen

Wieder mal nur von Idioten umgeben?…Wie das Denken an den Rucksack helfen kann.

Von Matthias Beckmann
Was tragen Sie eigentlich den ganzen Tag so in ihrem Rucksack mit sich herum? Und damit meine ich den emotionalen Rucksack, in dem Gefühle, Interessen, Werte, Vorerfahrungen und entsprechende Erwartungen an Menschen und Orte sind. Kurz: alles das, was unser tägliches Erleben massiv beeinflusst. Er funktioniert wie eine Art Wirklichkeitsfilter, der je nach Biographie und Tagesform ganz unterschiedliche Dinge durchlässt. Und diesen Rucksack hat jeder von uns dabei. Immer und überall. Nur macht er die Dinge schwerer, als es sein müsste. Wie wollen Sie also mit Ihrem Rucksack umgehen? weiterlesen

Ausdrucksstarke Stimme

von Caroline Frauer
Kennen Sie das? Sie befinden sich in einem Gespräch, das Thema wendet sich – wird entweder sehr persönlich berührend oder herausfordernd. Sie versuchen sich nichts anmerken zu lassen, bleiben äußerlich ruhig. NUR leider: die Stimme hört sich in Ihren Ohren verändert an. Sie zittert vielleicht, möglicherweise ist sie etwas höher oder bricht Ihnen immer wieder etwas ein. Oder Sie fühlen sich einfach eng im Hals- oder Brustbereich und Sie empfinden es als anstrengender zu sprechen. Häufig folgen dann Gedanken wie „oh nein, jetzt merken die anderen sofort, dass mich das gerade stresst“ oder „warum kann ich eigentlich nicht cool bleiben, ist doch lächerlich“ – nicht gerade förderlich für einen entspannten Verlauf des Gesprächs, eher die Verstärkung des „Sich-Nicht-Wohlfühlens“. weiterlesen

Sprachraum… weil Sprechen verändert. Sprachraum ist das Institut für individuelle Weiterbildung und in Entwicklung, ein hochqualifizierter Weiterbildungsanbieter mit Sitz in München. Das Angebotsspektrum von Sprachraum umfasst Inhouse- sowie offene Trainings, Vorträge, Workshops, Coachings sowie eine Business Trainer-Ausbildung.

Ziel der Sprachraum Seminare und Trainings ist es, Schlüsselqualifikationen, sogenannte Softskills gezielt zu fördern. Dabei reicht das Themenspektrum von Rhetorik, Präsentation und Kommunikation bis hin zu Stressbewältigung, Burnout-Prävention, Konfliktmanagement sowie Führung.

Unsere Train the Trainer Ausbildung ist eine fachübergreifende, berufsbegleitende Ausbildung zum Business Trainer, die sich an wissenschaftlichen Standards orientiert.

Kontakt

Sprachraum eG
Admiralbogen 102
|
80939 München
|
+49 89 46 223 256